Verwenden Sie Ihre Talente

Plan für das Unvermeidliche
Unweigerlich wird es Veranstaltungen in der Schule geben, die sich auf Väter konzentrieren. Es kann einen besonderen Frühstücksmorgen oder eine außerschulische Veranstaltung geben, die sich um Kinder und ihre Väter dreht. Es gibt auch die gefürchtete Vatertagskarte oder Bastelkunst. Wenn Ihr Kind eine Beziehung zu seinem Vater hat, werden diese Dinge immer noch geschätzt. Wenn der Vater abwesend ist, kann das etwas knifflig sein. Wenn Sie einen anderen mann im Leben Ihres Kindes haben, können Sie diese Aktivitäten in eine andere Richtung lenken. Großeltern und Onkel können große Substitute und Vorbilder sein.

Bereiten Sie Ihr Kind vor
Einige Kinder sind besser im Umgang mit Widrigkeiten als andere. Beginnen Sie früh damit, Ihrem Kind das Vertrauen zu geben, sich mit Fragen über den abwesenden Vater zu befassen. Stellen Sie sicher, dass sie verstehen, dass sie sich nie schämen sollten, eine andere Art von Häuslicheinleben als die Mehrheit zu haben. Hilf deinem Kleinen, die vielen Ähnlichkeiten zu sehen, die sie mit ihren Freunden teilen, anstatt zu sehen. Sie können sich auf Haustiere, Tanzkurse und gemeinsame Lieblingsfilme konzentrieren. Am Ende kann sich Ihr Kind jedoch noch etwas ausgegrückt fühlen. Achten Sie darauf, ihnen zuzuhören und diese Gefühle zu bestätigen. Es kann einige Zeit dauern, bis sie sich darauf einstellen, ein wenig anders zu sein. Gehen Sie mit Zuversicht über Ihre Tage, um mit gutem Beispiel voranzugehen.

Stand Up for Yourself
Vermeiden Sie soziale Situationen in der Schule nicht, weil Sie alleinerziehende Mutter sind. Ihr Kind muss sich zu offenen und anderen Veranstaltungen zeigen. Auch wenn Sie sich außer Ortsmangel fühlen; Erlauben Sie nicht, dass die anderen Eltern der Grund sind, warum Sie von der Wissenschaftsmesse zu Hause bleiben. Nehmen Sie an jeder Veranstaltung teil, bei der Sie anwesend sein möchten, und halten Sie den Kopf hoch. Zeigen Sie den anderen Eltern, dass Sie und Ihr Kind genauso fähig sind, wie sie sind.

Bitten Sie um Hilfe
Die Alleinerziehende n. A. sind mit Herausforderungen von Terminproblemen bis hin zu finanziellen Komplikationen zu kämpfen. Die meisten Schulen sind für jede Altersgruppe mit einem Beratungsberater ausgestattet. Wenn es etwas gibt, das Sie nicht selbst herausfinden können, treffen Sie sich mit dieser Person. Viele dieser Berater wurden in irgendeiner Art von sozialen Diensten ausgebildet und ausgebildet. Sie werden Ihnen helfen, die Ressourcen zu finden, die Sie benötigen, um die Dinge in den Griff zu bekommen. Viele Schulen bieten Kindern in begrenzten finanziellen Situationen kostenlose Schulmaterialien und Backpacks an. Dies wird nicht nur Ihrem persönlichen Budget helfen, sondern auch sicherstellen, dass sich Ihr Kind nicht als das einzige in der Klasse ohne angemessene Versorgung herausgehoben fühlt. Es kann sehr vorteilhaft sein, jemanden zu haben, dem man sich anvertrauen kann, der bei diesen Schwierigkeiten helfen kann. Arbeiten Sie mit dem Schulberater, um Wege zu finden, um Ihr Kind in Sport, Vereine und Nachhilfe zu bringen. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Kind dem Ratgeber vorstellen. Erklären Sie, dass diese Person hilfreich ist und bei Bedarf gesucht werden kann.
Werfen Sie einen Blick um
Wenn Sie es schaffen, zu einer Tagesveranstaltung oder einem PTA-Meeting zu gelangen, müssen Sie sich die anderen anwesenden Eltern ansehen. In den meisten Fällen sind meist Mütter in diese Situationen verwickelt. Sie haben immer noch den Vorteil, die weibliche Eltern zu sein. Mütter auf der ganzen Welt engagieren sich ehrenamtlich, koordinieren und planen Schulveranstaltungen. Tradition hält immer noch in vielerlei Hinsicht, wenn es um die Pflichten einer Mutter geht. Auch viele verheiratete Mütter jonglieren noch immer mit einer Karriere. Vielleicht haben Sie mehr gemeinsam, als Sie zuerst dachten.

Beteiligen Sie sich
Wenn Sie zum Mittagessen für den gelegentlichen Besuch wegkommen können, oder den Morgen für eine Klassenparty nehmen können, tun Sie dies. Dies wird Ihnen helfen, die anderen Eltern und ihre Kinder kennen zu lernen. Ihr Kind wird es lieben, Sie in seine Schulumgebung und Freunde einzuführen. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, freundlich zu sein, haben Sie eine bessere Chance, eine Gruppe von Eltern zu finden, in die Sie passen. Die Vermeidung wird nur Elend und Isolation hervorbringen. Ihr Kind wird letztlich leiden, wenn Sie Ihren Ängsten nachgeben und sich entscheiden, nicht an der Schule teilzunehmen. Durch regelmäßige Auftritte in der Schule ermöglichen Sie Ihnen und Ihrem Kind, ein Teil des sozialen Kreises zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.